Der erste große Künstler bei unserem Uferlos Winter Wunder steht fest! Herbert Pixner spielt am Mittwoch, 16.11.22 in der Luitpoldhalle Freising. Das Konzert wird von der Freisinger Stadtjugendpflege veranstaltet.

Der in Südtirol geborene Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxophon, Trompete, Percussion) bildet zusammen mit Manuel Randi (Flamenco-Gitarre, E-Gitarre, Gypsy-Gitarre), Heidi Pixner (Harfe) und Werner Unterlercher (Kontrabass) das Herbert Pixner Projekt. Dies zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte neue & progressive Volksmusik. Jede regionale Zuweisung ist bei diesem Projekt allerdings überflüssig, weil sich damit die Kraft ihrer Performance ohnehin nicht erklären lässt. Mit verspielt-lasziver Sanftmut, wuchtigen Rock und Bluesriffs, brillanter Technik und ekstatischer Spielfreude begeistern sie seit Jahren ein immer größer werdendes Publikum. Hier werden vielfältige Klangteppiche gewoben, es ist Platz für sanfte Melancholie und auch für vor nichts Halt machenden Ausbrüchen. Minimalistisch, schroff, episch und sehr sexy klingt das. Mit dieser unkonventionellen Mischung elektrisiert das Herbert Pixner Projekt sein Publikum mit jedem Konzert auf ein Neues.

Veranstalter des Konzertes ist die Stadtjugendpflege in Kooperation mit der Uferlos Kultur- und Veranstaltungs GmbH. Das Konzert findet im Rahmen des Uferlos Winter Wunders vom 16. – 20.11.2022 statt, unserem fünftägigen Festival mit Musik, Kunst und Kultur und einer starken Ausrichtung auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Der Eintritt auf das Gelände und zu den meisten Konzerten ist frei.

———————————————

Herbert Pixner Projekt – Tour 2022

Mittwoch, 16.11.22 / Luitpoldhalle Freising

Vorverkauf: 34,90 Euro / erm. 29,90 Euro zuzüglich Gebühren

Abendkasse: 40 Euro / erm. 35 Euro

Der Vorverkauf startet im August bei der Freisinger Tourist-Info oder online bei muenchenticket und vibus.

 

Die Uferlos Kultur und Veranstaltungs GmbH plant vom 16. – 20.11.2022 ein fünftägiges Festival mit Musik, Kunst und Kultur und einer starken Ausrichtung auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Dabei können wir auf Erfahrung, Musiker*innen, Künstler*innen, Mitarbeiter*innen und Aussteller*innen aus 12 Jahren Festival zurückgreifen, gleichzeitig blicken wir nach vorne und nutzen das Festival als einen Kickstart für 2023 um uns neu zu orientieren. Das Uferlos Winter Wunder (Edition Neustart Kultur!) ist für uns auch eine Evaluierung der vergangenen Festivaljahre – was macht Sinn, was macht Spaß, was möchten wir euch, unseren Gästen und Künstler*innen in der Zukunft bieten?

Mit vier großen Zelten und der Piazza geben wir Live-Bands, aber auch Kabarett, Theater und Kleinkunst unterschiedlicher Couleur und Stilrichtung eine Bühne. Für Kinder stehen Konzerte und Theater auf dem Winter-Wunder-Programm. Der bunte Markt der Möglichkeiten und das Lagerfeuer schaffen eine gemütliche Atmosphäre, Partygängerinnen fühlen sich im WigwAHm Winter Quartier zu Hause. Der Eintritt auf das Gelände und zu den meisten Konzerten ist frei – wie beim regulären Uferlos Festival im Frühsommer auch.

Das komplette Programm des Uferlos Winter Wunder (Edition Neustart Kultur!) geben wir in Kürze bekannt!

 

 

 

Das Konzert von The Sweet (UK), das ursprünglich am 23. Mai 2020 im Rahmen des Uferlos Festivals stattfinden sollte, wurde auf den 27.05.22 verschoben. Tickets gibt es nach wie vor zu kaufen und zwar bei der Tourist-Info Freising oder online bei Vibus, Eventim und Reservix. Alte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können alternativ an allen VVK-Stellen zurückgegeben werden. Das restlos ausverkaufte Konzert von Gerhard Polt und den Well-Brüdern findet am 24.05.22 ebenfalls in der Luitpoldhalle statt.

Die britische Glam-Rock-Band Sweet, die in der 70ern große Erfolge feierte und auch in Deutschland mehrere Nummer-1-Hits vorzuweisen hat, spielt am Samstag, 27.05.22 der Luitpoldhalle. Zu den bekanntesten Stücken, die die Band komponiert hat, zählen Ballroom Blitz und Fox on the Run.

Sweet ist eine der wenigen berühmt berüchtigten Glam-Rock-Bands, die Charts-Erfolge in den 70ern, 80ern und 90ern feierte. Die britische Band hat insgesamt über 30 Millionen Platten verkauft und ist immer noch eine Live-Touring-Band. Sweet bietet viel mehr als nur Glam Rock – vom reinen Pop bis Heavy Metal, von Liedern wie Little Willy mit nur drei Akkorden bis hin zu komplexen Arrangements wie Love Is Like Oxygen, von Block Buster und Wig-Wam Bam bis Hell Raiser: ihre Hits sind Ohrwürmer, ihre Musik ist zeitlos und vielseitig.

VVK Touristinfo Freising (inkl. VVK-Geb.): 33,90 Euro (ermäßigt 29,90 Euro) zzgl. Gebühren

Abendkasse: 38,00 Euro (ermäßigt 34,00 Euro)

Bandfoto: Henrik Hil; Foto vom Auftritt: Geoff Oldfield

 

 

 

Kickstart Kultur ist eine Initiative der Freisinger Bank eG und der Uferlos Kultur- und Veranstaltungs GmbH und unterstützt Künstlerinnen und Künstler aus dem Freisinger Einzugsgebiet. Die Gesamtfördersumme beträgt EUR 15.000. Damit fördern wir mindestens 10 Projekte zu EUR 1.500.

Die erste Bewerbungsphase hat begonnen. Bis 18. April 2021 kannst du dich auf einen der Förderplätze bewerben. Für die Umsetzung hast Du dann drei Monate Zeit. Du bist selbst Künstlerin oder Künstler? Dann nichts wie ran. Bewirb dich mit einem Projekt. Fülle dazu einfach unseren Fragebogen aus. April ist zu kurzfristig für dich? Keine Sorge, es wird noch eine zweite Bewerbungsrunde ab Mitte Juni geben.

Mehr Info auf unserer Webseite kickstart-kultur-freising.de.

The Bee Wigs spielen am 28. November bei der Uferlos Konzertnacht im Lindenkeller. Nach dem wunderbaren Konzert beim Freisinger Sommer Wunder im Amtsgerichtsgarten verzaubert die Band mit Bluegrass & Folk ihr Publikum.

Datum: Samstag, 28.11.20

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Ort: Lindenkeller, Veitsmüllerweg 2, Freising

Eintritt: VVK 15,90 € (ermäßigt 12,90 €) bei der Touristinfo Freising und vibus.de, Abendkasse 18,00 € (ermäßigt 15,00 €)

112 Minuten – genau so lang dauert die Entstehungsgeschichte der Bee Wigs. Und zwar 112 Minuten sehr empfehlenswerter Filmgenuss: „The Broken Circle“, ein bewegendes Drama über die Höhen, Tiefen und vor allem wahnsinnige Musikalität eines amerikanischen Bluegrass-Paars, inspirierte Lisa W. an einem gemütlichen Herbsttag 2014: „Ich muss eine Country-Band gründen!!“ Noch während der ersten 30 Filmminuten wurden ihre Musikerfreunde angefunkt und zum tränenreichen Finale stand die 6-köpfige Band!

Eine Entschlossenheit, Leidenschaft und Power, die einen auch ab dem ersten Ton eines Bee Wigs Konzerts packen und wie Sternwerferfunken von der Bühne direkt ins Publikum übersprühen: Drei stimmgewaltige Mädels am Mic, wunderschöne mehrstimmige Gesangsharmonien, instrumentale Raffinesse und Virtuosität, der mitreißende Klang von Fidel und Banjo – Lisa, Kersi, Verena, Martin, Sedi und Matthias haben Country in their Genes! Als läge Freising mitten in den Bergen Tennessees, mixen sie traditionellen Bluegrass mit zeitgenössischem Folk, Pop und Soul – garniert mit einer großen Portion Charme und einer frischen Prise Augenzwinkern. Johnny Cash und Lady Gaga haben ein heißes Date auf bayerischem Tanzboden!

Klassiker von Dolly Parton und Nickel Creek oder die Soundtracks von „Oh Brother, where art though?“ und natürlich „The Broken Circle“ gehören genauso in ihre Setlist wie die „Royals“ von Lorde, die von den Bee Wigs vollkommen unbeschwert in ein überraschend gut sitzendes Country-Outfit gesteckt werden. Plus mit „I’ll fly away“ garantiert das fröhlichste Lied, das je über den Tod geschrieben wurde und einen direkt wegfliegen lässt, ins Tal der blauen Gräser. Neben ihrem lebendigen Country Folk Sound überzeugt bei den Bee Wigs vor allem das Prinzip Family & Friends: In unterschiedlichen Konstellationen haben die Sechs schon immer zusammen Musik gemacht, Schulbänke gedrückt oder als Cousins Familienfeiern durchgestanden. Die jahrelange Connection und Energie zwischen den Bandmitgliedern verleiht den Auftritten der Bee Wigs ihren Extraglanz. Wenn Lisa und Kersi, die seit ihrem zehnten Lebensjahr gemeinsam Musik machen, die Ballade „If I needed you“ zusammen singen, braucht man gar nicht erst versuchen eine Gänsehaut zu unterdrücken.

Direkt „Out of the woods“ des schönen Ampertals führt die musikalische Reise der Bee Wigs überall dorthin, wo Herz und Soul sind: Im legendären Münchner Atomic Café oder auf dem Freisinger Uferlos Festival wird genauso aufgespielt wie bei wohltätigen Veranstaltungen und Hunderallyes, Geburtstagen, Hochzeiten und Scheidungspartys. Man muss das Leben und seine Feste eben feiern wie sie fallen – „Keep on the sunny side“! Und was bedeutet eigentlich der Name? Er ist das Souvenir aus einer kreativen Nacht- und Nebelaktion, in der man sich an der Isar sitzend wilde Fantasiegeschichten erzählte, die von Bären, Bienen und Perücken handelten. Was sonst? 😉 Übrig geblieben sind dann Letztere – „The Bee Wigs“.

Foto: Klaus Lüchau

 

CORONABEDINGTE ÄNDERUNGEN (STAND ANFANG AUGUST 2020):

Ticketverkauf Lindenkeller: Die Tickets werden beim Kauf personalisiert.

WICHTIG:

Wenn Sie als Gruppe zusammen sitzen möchten, kaufen Sie bitte alle Tickets in einem Bestellvorgang. Wir werden versuchen, Gruppen von bis zu 10 Personen in unserem Bestuhlungsplan berücksichtigen. Einzeln gekaufte Tickets werden als Einzelplätze mit 1,50 Abstand zum Sitznachbarn bestuhlt. Momentan verkaufen wir pro Veranstaltung 50 Sitzplätze. Je nach Größe und Anzahl der „Gruppentickets“ und der zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Regelungen werden wir das Ticketkontingent noch erhöhen. Auf Grund der momentanen Situation gehen wir erst 4 – 6 Wochen vor den entsprechenden Veranstaltungen in den Vorverkauf.

Allgemeine Info:

Wir setzen die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln um. Beim Einlass, auf den Wegen, dem WC und im Gastronomiebereich besteht die Verplichtung, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Auf den Sitzplätzen dürfen die Besucher ihre Masken selbstverständlich abnehmen.

Die Veranstaltungen sind bestuhlt, die Sitzplätze weisen den erforderlichen Abstand von 1,50 m auf. An den Eingängen stehen Desinfektionsmittelspender bereit. Bitte vermeiden Sie „Traubenbildung“. Stehen Sie auch im Gastronomiebereich mit ausreichend Abstand. Lassen Sie sich in Pausen und nach Konzertende Zeit, um die Mindestabstände zu wahren.

Weitere Einzelheiten erfahren Sie im aushängenden Hygienekonzept. Bitte informieren Sie sich in jedem Fall vorab bei allen Veranstaltungen und Ausstellungen, ob diese auch in der angekündigten Form und am genannten Ort durchgeführt werden können. Informationen erhalten Sie unter www.lindenkeller-live.de und www.freising.de oder direkt

beim Veranstalter. Die Veranstaltungen werden selbstverständlich mit den tagesaktuellen Richtlinien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie durchgeführt

Bitte beachten: Momentan können sich immer wieder Änderungen ergeben.

Nach dem wunderbaren Konzert beim Freisinger Sommer Wunder dürfen wir Pam Pam Ida am 7. November in der Luitpoldhalle bei der ersten Uferlos Konzertnacht für diesen Herbst begrüßen. Die Band hat mit ihrem neuen Album “Frei” (F.A.M.E. Recordings), das am 25. September veröffentlicht wurde, auch ein neues Programm mit im Gepäck. Hier paart sich ernsthafte, lyrische Tiefe mit verspielten Arrangements zwischen Synthies, Streichquartett und Bongo. Andreas Eckert singt so charismatisch wie energetisch vom Altwerden, verpassten Chancen und der Flucht ins Frei sein. Zwischen Falco und Flöten, Sentimentalität und Sarkasmus: Pam Pam Ida sind wohl mit das Außergewöhnlichste, was Deutschlands Musiklandschaft in letzter Zeit zu bieten hat – eine avantgardistische Melange mit bayrischen Untertönen.

Datum: Samstag, 07.11.20

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Ort: Luitpoldhalle Freising

Eintritt: VVK 23,00 € (ermäßigt 20,00 €) inkl. Gebühren bei der Tourist-Info Freising, 24,60 € (ermäßigt 21,60 €) bei vibus.de, Abendkasse 25,00 € (ermäßigt 22,00 €)

Die Stadtjugendpflege Freising veranstaltet das Konzert in Zusammenarbeit mit der Uferlos Kultur und Veranstaltungs GmbH im Rahmen der Uferlos Konzertnacht. Tickets gibt es bei der Tourist-Info Freising und auf vibus.de. Wichtig: Wenn Sie als Gruppe zusammen sitzen möchten, kaufen Sie bitte alle Tickets in einem Bestellvorgang. Wir werden Gruppen bis zu 5 Personen in unserem Bestuhlungsplan berücksichtigen. Einzeln gekaufte Tickets werden als Einzelplätze mit 1,50 Abstand zum Sitznachbarn bestuhlt.

Foto: Maria Bayer

Nach zwei erfolgreichen Wochenenden des Freisinger Sommer Wunders folgt nun das Abschluß-Wochenende der Kulturveranstaltung mit einem abwechslungsreichen Programm. Für die Sonntags-Matinee von Munich Tetra Brass & Vincent Eberle am 26. Juli um 11 Uhr gibt es noch Tickets. Das Bläserensemble spielt außerdem am gleichen Tag auch das Musikmärchen “Peter und der Wolf” von Sergej Prokofjew um 15 Uhr, für das ebenfalls noch Karten erhältlich sind. Tickets gibt es online unter sommerwunder.de und mittwochs von 10-18 Uhr im Uferlos-Büro in der Ziegelgasse 9 in Freising, Restkarten (falls vorhanden) an der Tageskasse.

Es lohnt sich, schon zum Einlass eine Stunde vor Konzertbeginn in den Amtsgerichtsgarten zu kommen und die besondere Atmosphäre im Herzen der Freisinger Altstadt zu geniessen. Die Rasenfläche unter den lauschigen, hohen Bäumen ist locker bestuhlt. Die Stühle stehen je nach bestellter Kartenmenge alleine oder in Gruppen, dazu gesellen sich niedrige Tische und eine dezente Beleuchtung. Das Feedback von den Besuchern sei durchweg positiv, so Thomas Sedlmeier von der Uferlos Kultur und Veranstaltungs GmbH. Nach den langen Monaten ohne Veranstaltungen – für Besucher, Künstler und Organisatoren gleichermaßen – seien alle dankbar, dass wieder etwas passiert. Man sei sehr froh über die gelungene Zusammenarbeit mit der Stadt Freising, der Musikschule und der Stadtjugendpflege und dass man zwei so schöne und zentrale Locations für die Veranstaltung gewinnen konnte.

Auch das kleine, aber feine gastronomische Angebot kann sich sehen lassen. Bei der Auswahl von Essen und den Getränken wurde sehr viel Wert auf Regionalität und Qualität gelegt: So kommen das Brot und der Kuchen von der Bäckerei Geisenhofer, das Gemüse von der Gärtnerei Baumgartner, der Käse vom Kasdandler, das Hähnchenfleisch von der Metzgerei Hack und die Erdbeeren für den hausgemachten “Uferlosen Erdbeer-Limes” und die selbstgemachte Panna Cotta aus Neustift. Die Speisen wie Mediterraner Nudelsalat und Couscous mit Grillgemüse werden frisch vor der jeweiligen Veranstaltung in Freising zubereitet und dann in Weckgläser abgefüllt und ausgegeben. Neben Weihenstephaner Bier und verschiedenen alkoholfreien Getränken kann man sich beim Sommerwunder an Weinschorle, Rot- und Weisswein und Spritz erfrischen. Für die Genießer gibt es verschiedene italienische Kaffeespezialitäten, Eiskaffee und hausgemachten Eistee. Eis und Kuchen runden das Angebot ab.

Unser Uferlos-Bier sucht einen Namen! Traditionell braut auch dieses Jahr die Forschungsbrauerei der TUM in Weihenstephan wieder ein Uferlos-Bier für uns, das zwar nicht auf dem Festival, aber dafür online über unseren UFERLOS SHOP erhältlich sein wird.

Ab Montag, 4. Mai gibt es hier T-Shirts, Armbänder, Schlüsselanhänger und einiges mehr. Für euch ein Stückchen Uferlos für Zuhause, für uns eine große Unterstützung, wenn ihr bei uns einkauft.

Der Steckbrief des diesjährigen Bieres:
• Bayrisch Dunkel
• malzig-aromatisch durch 5 Malzsorten
• kräftig, aber ausgewogen
• mit feiner Hopfennote der Sorten Perle, Hallertauer Tradition und Hersbrucker veredelt
• Stammwürze 13,7 °P
• 5,0 Vol% Alc.
• hohe Drinkability

Zur Namensfindung brauchen wir Deine Hilfe – schicke uns Deine Ideen und gewinne ein Uferlos-Paket mit einem Sixpack Bier, einem Flaschenöffner aus Eiche, einem T-Shirt und einem Armband. Vorschläge kannst Du per Mail unter bier@uferlos-festival.de bis Mittwoch, 6. Mai um 12 Uhr einreichen – oder auf Facebook oder Instagram. Die letzten Jahre wurden “Mairock”, “Comet”, “Zehnerl” und “Elfer” über den Schank gerufen – welchen Namen trägt unser Bier 2020?

Hier der Link zum Shop, in welchem ihr ab Montag, 4. Mai T-Shirts, Armbänder, Schlüsselanhänger und natürlich Bier shoppen könnt, um das Uferlos auch 2020 zu unterstützen.